Leitfaden zum Schülerpraktikum an der Johannlandschule Hainchen.

Du möchtest ein Praktikum an der Johannlandschule machen? Das freut uns, allerdings gibt es dabei einige Dinge zu beachten. Vorab: Wir bieten nur einen Praktikumsplatz an, wenn du nicht selbst Schülerin oder Schüler unserer Schule gewesen bist!

Hier ist eine Anleitung, wie dein Praktikum bei uns erfolgreich werden kann.

1. Bewerbungsschreiben

Schicke uns spätestens vier Wochen vorher per Post oder per Mail eine aussagekräftige Bewerbung mit der Begründung, warum du dich genau für dieses Praktikum bewirbst. Denk bitte an: Anschreiben (deine Kontaktdaten, in welchem Rahmen du das Praktikum absolvierst, genaue Angabe des Praktikumszeitraumes, Foto und einige Sätze dazu, warum du als Lehrerin oder Lehrer ein Praktikum absolvieren möchtest und was du dir davon erwartest), tabellarischen Lebenslauf, aktuelles Zeugnis sowie das Informationsblatt deiner Schule über das berufsorientierende Schülerpraktikum.

 2. Was brauchen wir noch?

Wenn dein Praktikum eine Woche oder länger geht, fertige einen Steckbrief (DinA4) über dich an, der bei uns ans Schwarze Brett geheftet wird. Nicht jede Lehrerin oder jeder Lehrer weiß über dich und dein Praktikum Bescheid. Stelle dich in dem Steckbrief kurz vor, von wann bis wann dein Praktikum dauert, in welchem Rahmen du dieses absolvierst und notiere Fragen und Erwartungen.

Zu manchen Praktika gehört es, einen schriftlichen Bericht zu verfassen. Bitte informiere uns im Vorfeld darüber, wenn dies der Fall ist. Eine Kopie deines Berichts übergibst du bitte, sobald du diesen fertig gestellt hast, im Sekretariat der Schule.

 Außerdem erhältst du Unterlagen der Schule zum Umgang mit Krankheiten und vertraulichen Informationen (Schweigepflichtserklärung).

3. Wie sieht deine Arbeit aus?

Bei deinem Praktikum sollst du den Beruf einer Lehrerin/eines Lehrers und den Betrieb Schule kennenlernen. Der offizielle Dienstbeginn an unserer Schule ist 7.30 Uhr (15 Minuten vor Unterrichtsbeginn). Du wirst einer Lehrerin oder einem Lehrer zugeteilt, die oder den du zunächst begleitest. Nach einer Weile kann es auch sein, dass du einer bestimmten Klasse zugeordnet wirst. Dies hängt auch von den Zielen deines Praktikums ab. Nach Unterrichtsschluss (13.00 Uhr) arbeitest du im Offenen Ganztag unserer Schule weiter. Hier hilfst du bei den Hausaufgaben oder betreust bei den Aktivitäten des Nachmittags.

Pausen hast du natürlich auch. Die gemeinsame Frühstückspause findet von 9.15-9.25 Uhr im Klassenraum statt, bei den Hofpausen (9.25-9.45 Uhr und 11.15-11.30 Uhr) sammelst du Erfahrungen in der Pausenaufsicht. Um 13.15 Uhr kannst du am Mittagessen teilnehmen (wenn du dies möchtest, melde dies in der Woche vor deinem Praktikum im Sekretariat an, die Kosten dafür müssen privat getragen werden, eine Rechnung wird Dir vom Sekretariat ausgestellt).

Deine Arbeitszeit ist dann also 7.30 – 16.00 Uhr.

4. Was erwarten wir?

In deinem Praktikum sollst du erste Erfahrungen sammeln und Einblicke in den Beruf des Lehrers gewinnen, deshalb erwarten wir, dass du deine Praktikumszeit sinnvoll nutzt und nicht nur irgendwie absitzt.

Du solltest die Zeit aktiv nutzen, deine Hilfe den Kindern und den Lehrern selbstständig anbieten- Dinge, die du siehst, beobachtest und erlebst hinterfragen.

Deine Aufgabe soll es sein, nicht nur den Lehrer zu begleiten, sondern ihn im Unterricht, in der Arbeit mit den Schülern zu unterstützen und Schülerinnen und Schülern beim Lernprozess zu helfen.

Wir erwarten ein vorbildliches Auftreten und Verhalten nicht nur gegenüber den Lehrern, sondern auch gegenüber Schülern und Eltern.

Engagement und Eigeninitiative werden dir von großem Nutzen sein, deine Praktikumszeit sinnvoll und gewinnbringend zu gestalten.

Es kann auch mal zu Kritik kommen. Hier erwarten wir, dass diese offen kundgetan wird, damit das Problem gelöst werden kann. Dies tun wir auch, wenn wir mit deinem Verhalten nicht zufrieden sein sollten.

Außerdem noch einige praktische Hinweise:

Als Neuling (auch wenn es nur vorübergehend ist) begrüßt man die Menschen, die man antrifft und stellt sich Ihnen vor. Am Ende des Praktikums verabschiedet man sich. Hierfür benötigt es keine Begrüßungs- oder Abschiedsgeschenke – ein Handschlag und passende Worte sind völlig ausreichend.

Dein Smartphone bleibt bitte zuhause oder lautlos in der Tasche. Dies gilt auch für die Frühstückspause und die Hofpause und die Zeiten in der Betreuung. Auch das Fotografieren von Kindern und anderen Personen, erstellten Materialien oder der Einrichtung ist nicht erlaubt.

Deine persönlichen Materialien (Jacke, Rucksack, Handtaschen usw.) lagerst du während der Unterrichtszeit an deinem Platz im Lehrerzimmer.

Wir wünschen dir ein erfolgreiches Praktikum an der Johannlandschule Hainchen und viele Eindrücke, die dich bei deiner Berufswahl unterstützen.

 

Das Team der Johannlandschule