Wiederaufnahme des Unterrichts ALLER Klassen

eingetragen in: Alle | 0

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
seit heute können „unsere“ Viertklässler wieder die Schule besuchen. Wir haben schon in der vergangenen Woche die Klassenräume vorbereitet (Tische entsprechend der Abstandsvorgaben gestellt, mit Namensschildern versehen, Hygieneregeln gut sichtbar angebracht, Abstandsmarkierungen aufgeklebt, Desinfektionsmittelspender aufgestellt, Flüssigseife und Handtuchspender aufgefüllt und vieles mehr) und nun freuen wir uns, trotz aller Einschränkungen im schulischen Miteinander, Ihre Kinder wieder im Schulhaus begrüßen zu können.
„Ab Montag, den 11. Mai 2020 sollen dann in einem tageweise „rollierenden“ System die Kinder aller Jahrgangsstufen wieder in „ihre“ Schulen gehen können….
…Grundsätzlich können Sie davon ausgehen, dass ganztägige Betreuungs- und Bildungsangebote ein wichtiger Bestandteil bei der Schulöffnung sein werden und für die Kinder, die einen Betreuungsvertrag haben, an den Präsenztagen auch gewährleistet wird….
·         BEGINN DER SCHULÖFFNUNGEN AM 7. MAI 2020 ZUNÄCHST MIT DEN
VIERTKLÄSSLERN,
·         AB DEM 11. MAI EIN JAHRGANG PRO WERKTAG IN DER SCHULE,
·         AN EINEM TAG SO VIEL UNTERRICHT UND BETREUUNG WIE MÖGLICH,
·         NACH EINEM FESTEN PLAN BIS ZU DEN SOMMERFERIEN
·         BEI FORTSETZUNG DER NOTBETREUUNG.“
(aus Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen, Mail 17/ 20)
Dies bedeutet für die Schüler und Schülerinnen der Johannlandschule, dass alle Kinder wieder ab Montag tageweise in die Schule gehen dürfen (siehe Plan).
Folgende Regelungen (diese Regeln gelten auch im Nachmittagsbereich) sind nun besonders wichtig für Sie zu wissen:
Alle Klassen werden geteilt. Da nicht alle Lehrerinnen (aufgrund von Vorerkrankungen) unterrichten dürfen, können nicht alle Kinder durch ihre Klassenlehrerin unterrichtet werden (siehe Plan) .
Unterricht wird für Ihr Kind an den Präsenztagen jeweils von 7.45 Uhr bis 11.15 Uhr sein. Um die Einhaltung der Abstandsregeln zu gewährleisten werden wir selbstverständlich Ihr Kind auch an der Bushaltestelle entsprechend beaufsichtigen.
Desinfektionsmittelständer stehen im Gebäude bereit.
Es gilt überall, also auch in der Pause, auf den Fluren und der Treppe der Mindestabstand von 1,50 m. Das bedeutet, dass auch in der Pause jedes Kind für sich spielt. Da auch keine Pausenspielzeuge ausgeliehen werden dürfen, geben Sie Ihrem Kind doch bitte ein kleines Spielzeug für die Pause mit.
Der Unterricht wird im Wesentlichen in den Hauptfächern stattfinden. Sportunterricht findet nicht statt.
Entsprechende Abstandsmarkierungen wurden in den fraglichen Bereichen auf dem Boden angebracht. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Kind bereits im Vorhinein über die Bedeutung der Einhaltung dieser wichtigen Regel in der Schule.
Die Abstandsregeln gelten auch im Unterricht. Das heißt, jedes Kind arbeitet für sich an einem Einzeltisch. Auch die Lehrerin hält den Mindestabstand ein.
Wir haben beschlossen, dass außerhalb des Klassenraumes alle Kinder und Lehrerinnen einen Mundschutz tragen müssen. Im ÖPNV ist dies sowieso Pflicht, sodass Ihr Kind einen entsprechenden Mundschutz dabeihaben sollte.
Da keinerlei Materialien ausgetauscht werden dürfen, ist es an den Präsenztagen von großer Bedeutung, dass ihr Kind alle Unterrichtsmaterialien und Verpflegung vollständig dabei hat.
Zeigt ihr Kind am Präsenztag irgendwelche Krankheitsanzeichen ist es nun besonders wichtig, dass ihr Kind zum Wohle aller zu Hause bleibt.
Sollte Ihr Kind in der Betreuung angemeldet sein, so kann es selbstverständlich ab Montag, den 11.05.2020 am jeweiligen Präsenztag der Klasse an der Betreuung – unter Einhaltung der hygienischen Vorgaben (Einhaltung der Abstandsregeln, kein Austausch von Spielzeug und anderen Dingen, Tragen eines Mundschutzes beim Bewegen im Schulgebäude und auf dem Schulgelände, jedes Kind spielt an seinem festgelegten Platz im Raum für sich, usw.) teilnehmen. Da wir kaum Beschäftigungsmaterialien und Spielzeug aufgrund des Infektionsschutzes ausgeben können, geben Sie Ihrem Kind bitte persönliche Beschäftigungsmaterialien mit (Rätselbücher, Ausmalhefte usw.). Mittagessen können wir leider aus Gründen des Infektionsschutzes bis zu den Sommerferien nicht anbieten. Sollten Sie also vom Betreuungsangebot Gebrauch machen, geben Sie Ihrem Kind ausreichend Verpflegung am Präsenztag mit.
Das Angebot der Notbetreuung findet weiterhin parallel zum Unterricht unter Einhaltung der Hygienevorgaben statt. Die o.g. Regeln gelten auch hier.
Es wird also ganz sicher erst einmal ganz anders in unserer Schule sein, aber ich glaube, dass wir gemeinsam die Situation gut meistern werden. Ich möchte mich an dieser Stelle auch noch einmal ganz herzlich bei Ihnen für die geleistete Arbeit im „Homeschooling“ bedanken, die sicherlich neben dem Beruf nicht immer einfach war. Ich kann mir vorstellen, dass da an manchen Tagen auch mal die Nerven etwas „blank lagen“.  Dies macht den ersten Schritt, auch wenn er mit so vielen neuen Regeln verbunden ist, sicherlich für viele Familien sehr bedeutsam, da er den Weg zurück in eine neue Normalität bedeuten kann.

So, dass war in Kürze erst einmal das Wichtigste zum Start des Unterrichts und wir freuen uns nun auf „unsere“ Kinder.

Herzliche Grüße
Tanja Schwenke

 

Download Übersichtsplan

Coronaplan